Wetterfenster am Sonntag optimal genutzt – Platz 1 für Michael in der TAGES-Einzelwertung EMSLAND und ebenfalls Platz 1 für den Luftsportverein Papenburg mit 831 km in der TAGES-Vereinsgesamtwertung !  Ganz so gut wie auf dem Foto war es dann doch nicht – aber wir haben ja noch unser Sommerlager in Zell-Haidberg , Fichtelgebirge !

WolkenNach einem Samstag mit geringer Blauthermik und einer Basis von nur 1.000 m wurden alle Hoffnung auf Wetterbesserung auf den Sonntag gelegt. Obwohl der Wetterbericht nur eine kleine Chance auf Streckenflugwetterbedingungen auswies, räumten wir Sonntag hochmotiviert aus. Entsprechend dem BZM-Motto von Michael: „Wir sind hier doch nicht auf einem Ponyhof ! “ wurden die Flieger zügig ausgeräumt und für die Aufgaben, die da noch folgen sollten, an den Start gestellt. Aufgrund der hohen Schülerdichte war auch schnell eine entsprechende Liste incl. der Flugzeugverteilung unter den Flugschüler abgestimmt und der Schulbetrieb konnte beginnen. Bereits um 12:00 konnte man erste Anzeichen wahrnehmen, dass die Wetterbedingungen gegenüber dem Samstag besser werden könnten. Obwohl die Basis erst langsam anstieg, verbesserte sich von Minute zu Minute die Stimmung. Auch Michael sah jetzt den Zeitpunkt gekommen, seine „MM“ aufzurüsten und in das Startfeld einzureihen. Reiner, unterstützt durch Rolf, bereitete sich auf seinen „50 km“ Flug vor. „Ganz ruhig weghängen und dann sehen wie sich der Tag entwickelt“, dass war der Geheimtipp von Rolf. Und er sollte Recht behalten. Am Abend ergab das Auslesen des IGC Files eine Strecke von 86 km ! Herzlichen Glückwunsch ! Aufgrund der kurzeitigen guten Wetterentwicklung mit CU und teilweise bis zu 3,6 m mittleren Steigen wurde jetzt alles in den Himmel geschossen, was IGC.FILES schreiben konnte. Auch unsere „Blechdose“ beteiligte sich an diesem Wettrennen. Die Auswertung der zahlreichen IGC Files ergab für Martin eine max. Höhe von 2.246 m an diesem Tag  – Saisonrekord ! Lucas belegt mit einer max. Höhe von 2.169 m Platz 2.  Den Vogel an diesem Tag schoss aber wieder einmal Michael ab. Mit 303 OLC km erflog er den Tagessieg in Emsland – Da trinken wir doch ein leckeres Bierchen drauf !? Am Ende konnte wir man das Ergebnis vom Vor-Sonntag leider nicht ganz erreicht werden: 831 km. Zählt man aber die Km von Vesa, unserer Außenstelle in Finnland dazu, kommen wir wieder auf über 1.014 km –  Tolle Leistung !

Bleibt noch zu erwähnen, dass neben den Streckenflügen auch fleißig geschult wurde – wenn auch nicht jeder Schüler an diesem Tag seine persönliche Rundenzahl erreichen konnte und Marcel keinen Start machen konnte ;-( Dafür hat er mit der Windenfahrerausbildung anfangen können ! Auch hier werden immer gute  Nachwuchskräfte gesucht 😉 Für Marcel zum Trost: Bei Vorlage einer gültigen Segelfluglizenz am kommenden Wochenende erwartet ihn der Sitzplatz in der „FR“ oder „4A“.
In diesem Sinne allen eine schöne Woche !

Antwort hinterlassen