Für den Samstag hieß es, die richtige Wetterlücke zu nutzen – für Sonntag wurde deutlich besseres Wetter vorhergesagt. Leider hat sich wieder einmal bewahrheitet, der 1. Tag ist meist der Bessere.

Konnten am Samstag Andre und Vanessa ab 16:00 Uhr das Wetterfenster nutzen, so meldete unsere Streckenflieger am Sonntag bereits um 12:00 „Ready for racing“. Immer wieder schaute man aufmerksam in Richtung NW (nordwest), um die Wetterentwicklung zu beobachten. Aber so richtige Aufbruchstimmung wollte sich am Himmel nicht verbreiten. Die Besatzung von Puchacz und TWIN meldete von den Schulungsflügen in der Platzumgebung gute Steigwerte und eine Basis bis zu 1.300 m. Aber großflächig wollte sich ein geeignetes Wetterfenster für eine entsprechende Streckenplanung nicht einstellen. Um 15:00 Uhr flog unser Team aber dennoch los und legte sich unter der Wolkenbasis auf die Lauer. Das Wetter wollte sich nicht richtig entwickeln. Mehr oder weniger den ganzen Nachmittag hatte sich quasi eine stationäre Wolkenstrasse in Richtung NW bis Papenburg ausgebildet. Für unsere Flugschüler eine tolle Möglichkeit zu einen schnellen Ritt auf dieser Autobahn. Unseren Streckenfliegern gingen irgendwann die Schenkel aus und die Zeit lief ihnen weg.

Am Ende konnte Ingo am Sonntag noch einen Trotzpunkt erfliegen – der Flug von Andre und Vanessa kam leider nicht in die Wertung, da das LX7000 sich hartnäckig geweigert hat, das IGC File von 2:45 und 160 km auf die SD Karten zu schreiben 🙁

Andre/Vanessa: https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightinfo.html?dsId=7134557

Ingo: https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightinfo.html?dsId=7138181

Rundenwertung  Niedersachsenliga: https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/league.html?st=olc-league&r=last&ltp=region&rt=olc&c=DE&sc=ni&sp=2019

Tabelle Niedersachsenliga: https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/league.html?st=olc-league&r=total&ltp=region&rt=olc&c=DE&sc=ni&sp=2019

Am kommenden Wochenende geht es weiter 🙂

Antwort hinterlassen