Besuch beim Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ in Wittmund Mit der Arbeitsgemeinschaft „Fliegen“ am Gymnasium Papenburg will die Schule ihren Schülern die Physik auf ganz anschauliche Art und Weise beibringen und auch bereits Anregungen für eine mögliche spätere Berufswahl bieten. Der Luftsportverein Papenburg wird auch seinen Teil dazu beitragen.
Unter Leitung von Edmund Kronabel, der auch in unseren Verein aktiv ist, und Thomas Lübben ermöglicht das Gymnasium Papenburg innerhalb einer „AG Fliegen“ interessierten Schülerinnen und Schülern einen ganz besonderen Einblick in die Welt des Fliegens. Letztendlich ist das Fliegen nichts anderes als angewandte Physik.

Am 22.02.06 besuchte die AG Fliegen den Fliegerhorst des Jagdgeschwaders 71 “ Richthofen“ in Wittmund. 16 Schülerinnen und Schüler informierten sich über den Flugbetrieb und erhielten Einblick in die Geschichte und den Auftrag des Geschwaders. Weiter konnten das noch aktuelle Jagdflugzeug Phantom F4-F, sowie deren Vorgänger Fokker, Me109, Sabre und F104 Starfighter aus der Nähe betrachtet werden. Unbeschreiblich war der Lärm, den die startenden Phantoms auf dem Flugplatz erzeugten. Das Jagdgeschwader stellt unter anderem eine von 2 Alarmrotten in Deutschland und ist somit dafür zuständig innerhalb kürzester Zeit Gefahren aus der Luft abzuwehren.

Als weitere Exkursion steht für die Schüler am 16.03.06 ein Besuch bei der Deutschen Flugsicherung DFS und des Flughafens in Bremen an. Die DFS kontrolliert den Luftraum im gesamten norddeutschen Bereich und ist somit für den reibungslosen Flugverlauf von Flugzeugen zuständig, die nach Instrumentenflugregeln unterwegs sind.

Den Höhepunkt der AG Fliegen soll ein Wochenende im April/Mai sein, wo die Schülerinnen und Schüler dann endlich mal selber Hand an den Steuerknüppel legen sollen. Wir wollen ihnen bei uns auf dem Flugplatz die grundlegenden Handgriffe zeigen, die nötig sind, um ein Flugzeug zu steuern. Dafür werden die Schüler selber auf dem Pilotensitz platz nehmen und die Welt aus einem Segelflugzeug und einem motorisierten Ultraleichtflugzeug von oben betrachten.

 

Antwort hinterlassen