Luftsportverein Papenburg-Hümmling e.V. https://segelflug-papenburg-huemmling.de Segelflug, Ultraleichtflug & Modellflug Thu, 16 Jul 2020 17:10:31 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.4.2 Am Sonntag war es endlich soweit – ein Hammertag stand vor der Tür ! https://segelflug-papenburg-huemmling.de/am-sonntag-war-es-endlich-soweit-ein-hammertag-stand-vor-der-tuer/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=am-sonntag-war-es-endlich-soweit-ein-hammertag-stand-vor-der-tuer https://segelflug-papenburg-huemmling.de/am-sonntag-war-es-endlich-soweit-ein-hammertag-stand-vor-der-tuer/#respond Wed, 15 Jul 2020 15:47:05 +0000 https://segelflug-papenburg-huemmling.de/?p=11941 Andre belegt mit seinem  533 km Flug Platz 5 in der U25 Niedersachliga !

 

Meereskaltluft in Kombination mit einem Hoch – Segelfliegerherz was willst Du mehr !

Die Anspannung auf den sich schon früh abzeichnenden Supertag spürte man schon beim Ausräumen. Alles lief wie am Schnürchen und somit waren wir bereits um 10:30 startbereit.

Zu diesem Zeitpunkt fanden unserer Liga Piloten bereits einen fantastisch entwickelten Himmel vor. Auch die Flugschüler freuten sich riesig – endlich mal wieder mehr als eine Platzrunde – und so wurden die Kreise um den JEANS und den anderen Schulflugzeug schnell enger.

Nachdem sich Andre in der „4A“ häuslich eingerichtet hatte wurde diese an den Start gerollt. Nach dem Daumen „Hoch“ konnte das Rennen beginnen.

Das „3M Team“, Michael, Mario und Marcel waren mit der Stemme in den französischen Alpen unterwegs https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightinfo.html?dsId=7950236, Ingo hatte noch einen Muskelkater vom Dacheindecken und Thorsten hatte den Fluglehrerdienst an diesem Tag übernommen.

Herzlichen Dank nicht nur im Namen der Flugschüler, sondern auch von den Fluglehrerkollegen – so konnte auch Jörg mit seiner „3E“ mit neuer blau getönter Haube in Richtung SW aufbrechen.

Diesen Weg hatte bereits Andre in der „4A“ eingeschlagen und zog nach anfänglichen schwachen Steigen den ersten 3 m Hammer über Meppen. Motiviert von Funkmeldungen von Andre über sich ständig verbesserten Bedingungen, ging jetzt richtig die Post ab. „60 Liter Wasser hätte noch für einen weiteren Schub gesorgt“, so Jörg am Abend.

Andre hatte sich vorgenommen, seinen Flug von Stadtlohn südlich um Münster zu führen, Jörg dagegen wählte die Streckenführung nördlich um Münster. Die grobe Streckenführung hatte Porta als Ziel, welches Andre auch als erster erreichte. Jörg musste am Wiehengebirge auf Höhe von Bohmte mal kurz einen Gang zurückschalten. um dann aber unter einer prächtigen, schein endlosen Wolkenstraße in Richtung Harz vorzufliegen. Auf diesem Streckenabschnitt ging es fantastisch und schnell war Hamel erreicht. Der Harz sah sehr verlockend aus, aber der Blick auf die Uhr, 16:00 Uhr, führte zu der Entscheidung, den Heimflug anzutreten.

„Beim nächsten Mal, geht es 2 Stunden eher los und dann wird der Brocken umrundet“ so Jörg bei der abendlichen Nachlese vor der Flugzeughalle. Andre hatte den als Rückweg eine Streckenführung nördlich vom Wiehengebirge gewählt. Schon bald lag der Dümmer unter ihm und eine prächtige Wolkenstraße wies den Weg in Richtung Steinberg.

Jörg machte sich für seinen Rückflug die Power der Wolkenstraße zu Eigen, die ihn bereits nach Hameln geführt hatte. Diese Wolkenstraße führte ihn bis an das Speicherbecken bei Geeste – der restliche Weg entlang der A 31 Richtung Dörpen und dann rechts ab in Richtung Steinberg war ein leichtes Auslaufen.

Sowohl Andre als auch Jörg versuchten den Flug noch etwa zu strecken. Beide waren sich einig, dass man an diesem Tag noch um 19:00 hätte locker nach Nordhorn Lingen hin und wieder zurückfliegen können.

Flug von Andre: https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightinfo.html?dsId=7954812

Flug von Jörg: https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightinfo.html?dsId=7955173

Flug von Vanessa: https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightinfo.html?dsId=7954653

Hat diesmal leider nicht für eine Wertung in der Landesliga gereicht !

 

Herzlichen Glückwunsch an Andreas aus Quakenbrück, der mit seinen 850 km den größten Flug unter unseren Nachbarvereinen gemacht hat:

https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/league.html?st=olc-league&r=total&ltp=u25_region&rt=olc&c=DE&sc=ni&sp=2020

 

Freuen uns auf das gemeinsame Sommerlager mit den Alhornern und den Quakis in Bad Königshofen.

https://www.amhimmelreich.com/

 

Solche Tage zeigen mal wieder, was für ein geiles Hobby wir haben !

 

Geschieht der Streckenflug zumeist ohne Zaungäste, so wurden an diesem Tag den Besuchern wieder ein emsiges Treiben an dem Startplatz geboten. Thorsten als Fluglehrer im Doppelsitzer oder als aufmerksamer Tip-Geber vom Boden aus, führte unsere Flugschüler sicher zu ihrem ersten Lift auf dem Weg zu Wolkenbasis. Danach erkundeten Vanessa und Simon in der „PY“ die Platzumgebung selbstständig.  „Es hat riesigen Spaß gemacht“ so Vanessa und Simon im Gleichklang.

Kniesi und Moritz flogen mit Thorsten ihre Platzrunden, um Start und Landung zu üben.

Kniesi absolvierte an diesem Tag seine ersten Alleinflüge in der Saison 2020 und Moritz kommt mit jeden Schulungsflug seinem 1. Alleinflug näher.

Unter Einhaltung der Corona Regeln infomieten sich Martin und Mirco über unseren Verein. Mirco wollte eigentlich schon im April einsteigen, bei Martin handelt es sich um einen „alten“ Hasen mit Lizenz.

Mit einer Schnuppermitgliedschaft kann jederzeit gestartet werden, Rundflüge können wir aufgrund der Corona Situation bis auf weiteres leider nicht durchführen.

 

Martin und Mirco – Herzlich willkommen in unserem Verein!

 

Mit Blick auf die Halbzeit in der Landesliga ein Blick auf die aktuelle Tabelle:

Runde 7, Platz 17: : https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/league.html?st=olc-league&r=last&ltp=region&rt=olc&c=DE&sc=ni&sp=2020

Herzlichen Glückwunsch an unserer Fliegerfreunde in Cloppenburg zum Rundensieg !

 

Gesamtwertung nach 7 Runden, Platz 16: https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/league.html?st=olc-league&r=total&ltp=region&rt=olc&c=DE&sc=ni&sp=2020

U25 Landesliga NI, Platz 5, Andre: https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/league.html?st=olc-league&r=last&ltp=u25_region&rt=olc&c=DE&sc=ni&sp=2020

U25 Landesliga nach Runde 7, Platz 8, Andre, Mario, Vanessa: https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/league.html?st=olc-league&r=total&ltp=u25_region&rt=olc&c=DE&sc=ni&sp=2020

 

Wir wünschen all unseren Streckenfliegern weiterhin viel Erfolg und große/ schnelle Flüge und unseren Flugschülern viel Spaß und Erfolg bei der Ausbildung, damit sie unser Landesliga Team schon bald beim Aufstieg in die 2. Bundesliga unterstützen können.

]]>
https://segelflug-papenburg-huemmling.de/am-sonntag-war-es-endlich-soweit-ein-hammertag-stand-vor-der-tuer/feed/ 0
Statt Landesliga Fliegen stand der Samstag ganz im Zeichen unseres Neubaus! https://segelflug-papenburg-huemmling.de/statt-landesliga-fliegen-stand-der-samstag-ganz-im-zeichen-unseres-neubaus/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=statt-landesliga-fliegen-stand-der-samstag-ganz-im-zeichen-unseres-neubaus https://segelflug-papenburg-huemmling.de/statt-landesliga-fliegen-stand-der-samstag-ganz-im-zeichen-unseres-neubaus/#respond Sun, 05 Jul 2020 11:44:30 +0000 https://segelflug-papenburg-huemmling.de/?p=11885 Bereits um 9:00 Uhr rollte schweres Gerät an den Start. Willi und Thomas mit ihrem Radlader und Hermann mit seinem Minibagger. Unterstützt wurden beide Teams von Helfern mit entsprechend Handgeräten und Schubkarren.

Auf dem Programm stand das Abrüsten des Grillplatzes, die Aufnahme von mehr als 200 m2 Pflaster, mehr als 30 m Graben für Wasser, Gas und Strom, dass Ausräumen des Clubheims incl. des „Bierbunkers“ mit seinen zahlreichen Windenmotorteilen, grobes Fensterreinigen im Neubau und das Abräumen von Brennholz rund um unser altes Clubheim.

Trotz der widrigen Wetterverhältnisse – Nieselregen ab 14:00 Uhr – waren alle Teilnehmer mit Blick auf die Ergebnisse sehr zu frieden.

„Das wir das heute alles schaffen, habe ich nicht für möglich gehalten“ war vielerorts zu hören.

Unter Berücksichtigung der CORONA Regeln eine tolle Teamleistung, die zeigt was möglich ist, wenn alle mithelfen.

Auch wenn beim Abbruch unseres alten Clubheims durch den Landkreis Emsland sicherlich die eine oder andere Träne fließen wird so freuen wir uns alle tierische auf die Fertigstellung des Neubaus im September.

]]>
https://segelflug-papenburg-huemmling.de/statt-landesliga-fliegen-stand-der-samstag-ganz-im-zeichen-unseres-neubaus/feed/ 0
OLC Landesliga Saison 2020 gestartet! https://segelflug-papenburg-huemmling.de/olc-landesliga-saison-2020-gestartet/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=olc-landesliga-saison-2020-gestartet https://segelflug-papenburg-huemmling.de/olc-landesliga-saison-2020-gestartet/#respond Tue, 02 Jun 2020 17:29:04 +0000 https://segelflug-papenburg-huemmling.de/?p=11864 Jörg hatte bereits am Freitag als „Schnupperer “ das Wetter für das Pfingstwochenende und somit dem ersten Landesliga Wertungswochenende erfolgen. „Hammerwetter – endlose Wolkenstraßen – Basis 2.100 m – da lässt sich einiges erwarten“ war seine MESSAGE an unser OLC Team !

Somit war dann am Samstag auch schon früh Leben auf dem Steinberg. Nach dem obligatorischen CORONA Meeting, in dem auf die Verhaltensregeln in unserem Verein aufmerksam gemacht wird, ging es an den Aufbau von Flugzeugen und Start.Nach Auswertung der Wetterberichte und dem FORECAST der Bewölkungsentwicklung konnte man in einem breiten Streifen von der holländischen Grenze in Richtung Osten mit ganztägig störungsfreien Wetter rechnen. Und so war es dann auch Andre der mit der „FR“ als erstes an den Start ging und das Rennen in Richtung Lingen aufnahm.

Es folgten dann Mario mit seinem MOSQUITO und Ingo mir seiner ASW 20 im neu lackierten Rumpf. Der Flieger sieht wirklich top aus – die 300 Stunden Arbeit für die Überholung des Rumpfs haben sich wirklich gelohnt. Unbemerkt von den Aktivitäten auf der HOME BASE „Steinberg“ waren Michael und Marcel schon früh mit der Stemme von Westerstede nach Borkenberger zur Jahresnachprüfung gestartet. Sie wollten nach der Prüfung ebenfalls das Hammerwetter nutzen. Nachdem alle Überlandflieger „abgeschossen“ worden waren, nahm der Ausbildungsbetrieb seinen Betrieb auf. Mit Hochdruck wird derzeit an der Fertigstellung des PUCHACZ gearbeitet, damit dieser nach der JNP den TWIN unterstützen kann.

In einem kurzen Feld Briefing mit den Flugschülern wurden die Schulungsschwerpunkte abgestimmt und es ging los. Das Wetter entwickelte sich prächtig und so konnten auch die Flugschüler schon den einen oder anderen Hammerbart genießen. Im Rahmen einer erweiterten Platzrunde entschlossen sich Kniesi und Jörg auch an der Landesliga teilzunehmen und jagten den TWIN über den Parcour in Richtung Varrelbusch.

In Funk war zu hören, dass sich die „FR“ und „TE“ über Borkenberge den gleichen Bart teilten. „FR“ flog weiter in Richtung Rhein bei Kleve und die „TE“ machten sich auf den Heimweg in Richtung Nordseeküste. Mario und Ingo jagten derweil ihre Flieger über das Emsland und den Großraum Cloppenburg und Oldenburg.

 

Nach Landung auf dem heimischen Horst in Surwold und Westerstede wurden die IGC –Files hochgeladen:

  1. Andre: 535 km – https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightinfo.html?dsId=7805754
  1. Mario: 363 km – https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightinfo.html?dsId=7805930
  1. Ingo: 264 km – https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightbook.html?sp=2020&st=olcp&rt=olc&pi=36721
  1. Michael/Marcel: 226 km – https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightinfo.html?dsId=7808860
  1. DREAM Team Kniesi/Jörg: 73 km – https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightinfo.html?dsId=7805929

 

Mit der offiziellen Landesliga Wertung musste unser Team bis zum Pfingstsonntag warten. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl zum Ligastart wurde um jeden Speed Punkt hart gekämpft.

Am Ende landete unser Team trotz guter Schnittgeschwindigkeiten nur auf Platz 18 (https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/league.html?st=olc-league&r=last&ltp=region&rt=olc&c=DE&sc=ni&sp=2020).

Grund dafür war die NICHT Wertung des Flugs von Ingo. Aufgrund von Schwierigkeiten bei Auslesen konnte Ingo erst am Sonntag, 2 Minuten für Meldeschluss, seinen IGC-File hochgeladen. Warum dieser Flug dennoch nicht in der Liga Wertung auftaucht, versucht Ingo beim OLC in Erfahrung zu bringen. Mit seinem Flug wären sicher unter den TOP 10 gewesen.

Unsere Junioren Andre und Mario erflogen an diesem Tag einen tollen dritten Platz in der Juniorenwertung in Niedersachen. Maximal könnten 3 Junioren an den Start gehen – Nachwuchs u.a. mit Vanessa, Simon stehen schon in den Startlöchern – wir drücken euch die Daumen, dass es dieses Jahr noch mit der Pilotenlizenz klappt.

https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/league.html?st=olc-league&r=last&ltp=u25_region&rt=olc&c=DE&sc=ni&sp=2020

Mit Moritz haben wir derzeit 11 Flugschüler in der Segelflugausbildung!

Wir wünschen Dir viel Erfolg und Spaß bei Deiner Ausbildung!

]]>
https://segelflug-papenburg-huemmling.de/olc-landesliga-saison-2020-gestartet/feed/ 0
Auf unserem Flugplatz wird seit dem 17.05.2020 wieder geflogen! https://segelflug-papenburg-huemmling.de/auf-unserem-flugplatz-wird-seit-dem-17-05-2020-wieder-geflogen/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=auf-unserem-flugplatz-wird-seit-dem-17-05-2020-wieder-geflogen https://segelflug-papenburg-huemmling.de/auf-unserem-flugplatz-wird-seit-dem-17-05-2020-wieder-geflogen/#respond Wed, 20 May 2020 09:05:51 +0000 https://segelflug-papenburg-huemmling.de/?p=11841 Mit der neuen Corona Verordnung des Landes Niedersachsen war nun endlich der lang ersehnte Start in die Saison 2020 möglich. Seit genau 2 Monaten, genauer seit dem 17.03.2020, war es weder erlaubt zu Fliegen noch unsere Clubgelände bzw. den Flugplatz zu betreten.

Mit den ersten Erleichterungsmaßnahme für den Sport waren insbesondere Outdoor-Sportarten ohne Körperkontakt und somit auch der Luftsport in ersten Schritten wieder möglich. Mit einem umfassenden Konzept zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen ist es unserem Landesverband in Zusammenarbeit mit dem Deutschen AERO Club e.V. und dem Deutschen Segelflugverband e.V. gelungen, dass auch der Ausbildungsbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Zur Vorbereitung auf die neue Saison haben die Fluglehrer unseren 12 Segelflugschülern im virtuellen Klassenzimmer weiteres Theoriewissen für die Prüfungen zum Erwerb der Pilotenlizenz vermittelt. Sogar Jan in Neuseeland hat an diesem Unterricht teilgenommen. Während die Flugschüler fleißig lernten, bemühten sich die „alten“ Hasen unter Beachtung der jeweils gültigen Kontaktbeschränkungen die Restarbeiten u.a. an den Flugzeugen und Fahrzeugen abzuschließen. Da wo es möglich war, erfolgten diese Arbeiten auch im HOME-OFFICE.

Für die Wiedereröffnung gelten entsprechende Hygieneregeln, an die sich alle am Flugbetrieb beteiligten Mitglieder bis auf weiteres zu halten haben. Neben den allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln müssen Flugzeuge und anderes Vereinsgerät nach der Nutzung desinfiziert werden. Vereinsräume dürfen nur von maximal zwei Personen gleichzeitig genutzt werden. Außerdem dürfen Flüge im Doppelsitzer und im UL nur mit im gleichen Haushalt lebenden Personen oder maximal einer haushaltsfremden Person durchgeführt werden.

Unsere Mitglieder der Sparte Modellflug waren als Erste wieder am Start, dicht gefolgt von unseren Ultraleichtpiloten. Am letzten Sonntag stand der der Check der für einen sicheren Flugbetrieb notwendigen technischen Anlagen auf dem Programm. Im Mittelpunkt stand unsere Startwinde. Mittels neuer Einspritzdüsen sollte der Motor nur so vor Kraft strotzen. Nach einem ersten Start von Mario in seinem MOSQUITO wurde unser DUO an den Start gestellt. 450 m Ausklinkhöhe waren trotz frischem Wind keine Selbstverständlichkeit. Einhellige Meinung des TEAMS „Investition und Arbeitseinsatz haben sich gelohnt“!

Mit Blick auf das kommende Wochenende soll auch der Ausbildungsbetrieb wieder langsam hochgefahren werden. Mit Hochdruck wird an der Errichtung von sogenannten Hygiene Servicepunkten an beiden Startstellen gesorgt. Kein einfaches Unterfangen, wenn man nicht auf den Strom aus der Steckdose oder fließendes Wasser aus dem Wasserhahn zurückgreifen kann. Mit Standardkomponenten wie Desinfektions-, Seifen- und Papierhandtuchspender wird eine mobile Waschgelegenheit für die Reinigung/Desinfektion der Hände entwickelt.

Nun heißt es Daumen drücken, damit das Wetter mitspielt und wir alle das Vario in voller Funktion und vollen Zeigerausschlag wieder LIVE erleben können. Wie in der Luftfahrt üblich, steht die Sicherheit an oberster Stelle. Die Maßnahmen unseres Vereins sollen – auch im Sinne der gesellschaftlich wünschenswerten Normalisierung – unserem Mitgliedern die Ausübung des Luftsports ermöglichen und gleichzeitig sicherstellen, dass eine Krankheitsübertragung vermieden werden kann.

Für Besucher, die einen Ausflug zum Flugplatz planen, ist insbesondere zu beachten, dass das Betreten des Geländes untersagt ist und Rundflüge bis auf weiteres nicht angeboten werden. Der Aufenthalt im Zuschauerbereich ist selbstverständlich unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich.

 

Interessiert an der Flugausbildung in unserem Verein ?

Trotz der CORONA Situation melde Dich einfach per E-Mail oder per Telefon, dann können wir vorab alles besprechen und
Dir bescheid geben, sobald es auch mit unserem Schnupperprogramm für Dich wieder los gehen kann.

]]>
https://segelflug-papenburg-huemmling.de/auf-unserem-flugplatz-wird-seit-dem-17-05-2020-wieder-geflogen/feed/ 0
Man kann unseren Neubau beim Wachsen zu sehen! https://segelflug-papenburg-huemmling.de/man-kann-unserem-neubau-beim-wachsen-zu-sehen/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=man-kann-unserem-neubau-beim-wachsen-zu-sehen https://segelflug-papenburg-huemmling.de/man-kann-unserem-neubau-beim-wachsen-zu-sehen/#respond Thu, 23 Apr 2020 13:04:44 +0000 http://segelflug-papenburg-huemmling.de/?p=6009 Nicht nur die Natur wächst, sondern auch unser Neubau. Eine Begehung der Räumlichkeiten vermitteln schon jetzt einen tollen Eindruck – gerade im Vergleich zu unsere bisherigen Räumlichkeiten.

Nach Aussage von unserem Architekten kommen die Bauarbeiten gut voran. Alle derzeit am Bau beteiligten Unternehmen legen sich mit Ihren Mitarbeitern richtig ins Zeug. 

Für die Dacheindeckung konnte ebenfalls mit der ausführenden Firma eine einvernehmliche Lösung gefunden werden. Für KW 18 ist die Anlieferung der neuen Platten angekündigt und man wird dann umgehend mit dem Tausch der betroffenen Platten beginnen.

 

Seitens der Bauleitung wurde nachfolgender Plan mit den ausführenden Firmen abgestimmt:

Bis KW 18            :              Mauerarbeiten / Balkenlage / Verblendung sowie Dachplatten

Bis KW 20            :              Wandplatten

Bis KW 23            :              Montage Fenster/Rollladen und Tore

Bis KW 24            :              Fug- und Putzarbeiten

Bis KW 30            :              Fliesenarbeiten

Bis KW 33            :              Inbetriebnahme Heizung / Elektro

Bis KW 34            :              Abschluss Malerarbeiten       

01.09.2020          :              Einzug

 

Daumen drücken, dass wir trotz CORONA Krise mit ausreichend Mannschaftsstärke die Eigenleistungen erstellen können und wir hoffentlich auch wieder den Flugbetrieb aufnehmen konnten:

KW 22                   :              Rohinstallation ELEKTRO

KW 28-28            :              Außenanlagen

KW 30-31            :              Endinstallation ELEKTRO 

 

Ohne CORONA Krise hätten wir bereits jetzt mit Sicherheit das eine oder andere Mal den Grill gezündet und bei einen kühlen Bier zufrieden auf den Baufortschritt geschaut.

In diesem Sinn bleibt GESUND, haltet ABSTAND und Flugschüler lernt fleißig im virtuellen Klassenzimmer.                                                                    

EUER VORSTANDSTEAM

]]>
https://segelflug-papenburg-huemmling.de/man-kann-unserem-neubau-beim-wachsen-zu-sehen/feed/ 0
Gerne hätten wir von einem tollen Start in die Saison 2020 berichtet! https://segelflug-papenburg-huemmling.de/gerne-haetten-wir-von-einem-tollen-start-in-die-saison-2020-berichtet/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=gerne-haetten-wir-von-einem-tollen-start-in-die-saison-2020-berichtet https://segelflug-papenburg-huemmling.de/gerne-haetten-wir-von-einem-tollen-start-in-die-saison-2020-berichtet/#respond Tue, 14 Apr 2020 18:04:33 +0000 http://segelflug-papenburg-huemmling.de/?p=5970 -Doch es kam alles anders-

Liebe Mitglieder,

in der letzten Phase der Vorbereitungen für den Start in die neue Flugsaison 2020 wurden auch unsere Planung aufgrund der Corona Krise von heute auf morgen den Kopf gestellt.

Der Empfehlung des Deutschen AERO Clubs e.V. und der Anweisung des Landkreis Emsland zur Schließung von Sportstätten folgend hat der Vorstand am 17.03.2020 die Einstellung des Flugbetriebs in den Sparten Segelflug, Ultraleichtflug und Modellflug bis zum 19.04.2020 bekanntgegeben.

Mit dieser Entscheidung wurden auch die noch nicht abgeschlossen Wartungsarbeiten an den Flugzeugen, Fahrzeugen und unserem Flug- und Clubgelände eingestellt.

Nachdem Verantwortliche und Vereinsmitglieder auf die Auswirkungen der Corona Krise im privaten und beruflichen Umfeld so gut wie möglich eingestellt hatten, wurde die Idee geboren, sich mittels der digitalen Medien zu regelmäßigen Teammeetings zur Fortsetzung des Wirtschaft-, Technik- und Ausbildungsbetriebes zu treffen.

Schnell hat sich eine Task-Force aus den 3 Sparten gebildet, um die aktuellen Themen zu priorisieren und notwendige Maßnahmen abzustimmen:

 

  1. Wartungsarbeiten

Wo immer es möglich ist, werden Arbeiten in der privaten Werkstatt fortgeführt bzw. abgeschlossen:

   – Polster- und Näharbeiten an dem Interieur vom JEANS (PY) und TWIN (PX)

   – Überarbeitung von einzelnen Baugruppen z.B. Fahrwerk vom JEANS und PUCHACZ

   – Überarbeitung der Bodenhandling-Ausstattung wie z.B. Rumpfkuller und Flächenräder

   – Neubau von Flächenrad und Schleppstange für den JEANS (PY)

In Gegensatz zu vielen unserer Nachbarvereine haben wir die jährliche Jahresnachprüfung unserer Flugzeuge und der Startwinde bereits im November 2019 mit einem externen Prüfer durchgeführt.

 

  1. Startwinde

Die Leistungsprobleme bei dem Herzstück des Flugbetriebs, unsere 300 PS starke Startwinde, konnte ermittelt und beseitigt werden. Mit der Unterstützung eines befreundeten Arbeitskollegen einer unserer Mitglieder wurden alle Einspritzdüsen gewechselt. Nach den Standläufen sind wir uns sicher, dass uns unsere Winde wieder zuverlässig und kraftvoll an den Himmel schleppen wird.

  1. Theorieunterricht im digitalen Klassenzimmer

Mehrmals in der Woche werden 45 Unterrichtseinheiten von unseren 3 Fluglehrern für die Flugschüler   angeboten. Das jede Krise auch Chancen bietet, zeigt nach Aussage der Teilnehmer diese neue Unterrichtsform. Sie soll auch nach überstandene Corona Krise fortgesetzt werden.

 

  1. Auswirkung auf den Wirtschaftsbetrieb

Im Rahmen des laufenden Wirtschaftsbetriebs beschäftigt sich unsere Geschäftsführung aktuell mit den nachfolgenden Themen.

– Fehlende Einnahmen aufgrund des nicht stattfindenden Flugbetriebs in alle 3 Sparten

– Verbindlichkeiten aufgrund der Kreditfinanzierung für unseren Neubau

– Liquiditätsplanung mit Blick auf die Gemeinkosten Situation wie Versicherungen, Verbandsab- gaben, Kosten für die Jahresnachprüfung der Flugzeuge und der Rettungsfallschirme

– Fehlende Einnahmen durch neue Mitglieder und Selbstkostenflüge

– Antragsstellung beim Landessportbund Niedersachsen auf eine finanzielle Unterstützung aus dem Corona Hilfsmaßnahmen Paket.

  1. Neubausituation

Neben den oben genannten Punkten liegt unser besonderes Augenmerk auf die Wiederaufnahme bzw. Fortsetzung der Arbeiten an unserem Hallenneubau.

Nach einer mehr als 5-wöchigen Wartezeit auf die finale Abnahme der Baustatik durch ein externes Ingenieurbüro aus Lohne konnte der Hallenbauer seine Arbeiten endlich fortsetzen. Im Rahmen der Dacheindeckung kam es dann leider aufgrund von fehlerhaften Plattenlieferung zu Fehlern und somit wird in Abstimmung mit der ausführenden Firma eine teilweise Neueindeckung erforderlich.

Aufgrund der fehlenden Abnahme der Baustatik wird das ausführende Bauunternehmen erst jetzt die Maurerarbeiten wieder vollständig aufnehmen und hoffentlich bis Ende April abschließen können, damit dann mit dem Innenausbau begonnen werden kann.

 

  1. Vereinsveranstaltungen

Die nachfolgenden Veranstaltungen mussten abgesagt werden:

– Jahreshauptversammlung, 28.02.2020

– jährliches Sicherheitstraining vor dem Saisonstart, 28.03.2020

– Saisonstart 04.04.2020

 

Planung betreffender nachfolgender Veranstaltungen wurde auf HOLD gesetzt:

– Beteiligung am 1. Ballonfestival in Surwold und der damit verbunden Durchführung LONGEST DAY

– Tag der offenen Tür anlässlich Einweihung des Neubaus

 

  1. Planung für Wiederaufnahme des Flugbetriebs

Bis auf den PUCHACZ sind wir im Großen und Ganzen eigentlich so gut wie READY FOR TAKE-OFF.

Somit beschäftigt sich die das Task-Force Team aktuell mit einem Konzept für eine Wiederaufnahme des Flugbetriebs nach entsprechender Lockerung der Maßnahmen seitens der Bundes-, Landespolitik des Landkreis Emsland.

Für die Sparte Modelflug erscheint eine Regelung am einfachsten umsetzbar. Bei der Sparte Ultraleichtflug mit ihren motorgetriebenen Flugzeugen dürften einfache und pragmatische Regeln ebenfalls einen kontaktlosen Flugbetrieb sicherstellen.

Bei dem Segelflugsport als Teamsport bedarf es ins besonders mit Schwerpunkt auf eine schrittweise Wiederaufnahme des Ausbildungsbetriebs eines stimmigen, verständlichen und von allen Mitgliedern solidarisch getragenen Maßnahmen Katalogs. Die Gesundheit unserer Mitglieder steht bei all unseren Maßnahmen im Vordergrund.

Wir hoffen, dass sich mittels der Solidarität aller Flugsport treibenden Personen in Deutschland und in enger Zusammenarbeit mit den entsprechenden Landesverbänden und der Dachorganisation Deutscher AEROCLUB e.V. eine Lösung entwickeln lässt, die es allen Vereinen und ihrem Mitglieder erlaubt, unser tolles Hobby schon bald wieder aufzuführen.

Wie für alle Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona Situation gilt es auch für unser Anliegen, Wiederaufnahme des Flugbetriebs, Geduld zu haben und sachbezogen zu argumentieren.

In diesem Sinne bleibt GESUND und haltet Abstand!

Euer Präsidium

Jörg, Manfred, Reiner und Willi

]]>
https://segelflug-papenburg-huemmling.de/gerne-haetten-wir-von-einem-tollen-start-in-die-saison-2020-berichtet/feed/ 0
Aufgrund des Coronavirus hat sich der Vorstand entschieden, den Saisonstart zu verschieben. https://segelflug-papenburg-huemmling.de/aufgrund-des-coronavirus-hat-sich-der-vorstand-entschieden-den-saisonstart-zu-verschieben/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=aufgrund-des-coronavirus-hat-sich-der-vorstand-entschieden-den-saisonstart-zu-verschieben https://segelflug-papenburg-huemmling.de/aufgrund-des-coronavirus-hat-sich-der-vorstand-entschieden-den-saisonstart-zu-verschieben/#respond Tue, 17 Mar 2020 18:09:29 +0000 http://segelflug-papenburg-huemmling.de/?p=5805 Liebe Mitglieder und Freunde der LSV Papenburg-Hümmling e.V.,

angesichts der Corona-Krise hat der Vorstand entschieden, den Saisonstart zunächst auf Samstag, den 19. April 2020 zu verschieben. Bis dahin fallen der Flugbetrieb und alle angesetzten Termine aus. In dieser Phase gilt es sich verantwortungsbewusst und solidarisch zu verhalten um die Ausbreitung des Coronavirus möglichst einzudämmen, damit den hoffentlich wenigen Erkrankten die optimale medizinische Hilfe zuteil werden kann. Dazu gehört es auch, Gruppenveranstaltungen wo immer möglich abzusagen oder zu meiden, so wie es derzeit allenthalben geschieht und angeraten wird.

Wir beobachten die weitere Entwicklung und werden je nach Situation entscheiden wie es weitergeht.

Mit den besten Grüßen
der Vorstand des LSV Papenburg-Hümmling e.V.

]]>
https://segelflug-papenburg-huemmling.de/aufgrund-des-coronavirus-hat-sich-der-vorstand-entschieden-den-saisonstart-zu-verschieben/feed/ 0
Herzlichen Glückwunsch!!! Unsere Flugschüler haben die Lizenz zum Funken (BZF) https://segelflug-papenburg-huemmling.de/herzlichen-glueckwunsch-unsere-flugschueler-haben-die-lizenz-zum-funken-bzf/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=herzlichen-glueckwunsch-unsere-flugschueler-haben-die-lizenz-zum-funken-bzf https://segelflug-papenburg-huemmling.de/herzlichen-glueckwunsch-unsere-flugschueler-haben-die-lizenz-zum-funken-bzf/#respond Thu, 06 Feb 2020 16:27:50 +0000 http://segelflug-papenburg-huemmling.de/?p=5800 Alle Mitglieder des LSV Papenburg-Hümmling e.V. gratulieren euch, Vanessa, Simon und Mathis, zur bestanden Prüfung für das Sprechfunkzeugnis (BZF I)

Der im Jahreswechsel gestartete vereinsinterne Lehrgang fand heute, am 06.02.2020,  ein erfolgreiches Ende mit der bestandenen Prüfung bei der Bundesnetzagentur in Bremen. Ein wichtiger Schritt in Richtung Luftfahrerschein ist nun also getan und es geht in den nächsten Wochen und Monaten auf die Zielgerade zu!

Die 4 Teilnehmer des BZF-Lehrgangs hatten innerhalb von rund 6 Terminen, dank dem Lehrer unseres Vertrauens, Holger Vierkant, alle nötigen Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt bekommen.

Im ersten Teil der Prüfung wurde ein 60-minütiger Multiple-Choice-Test mit 100 Fragen zu Themen wie Luftraumstrukturen, Aufbau der Platzrunde oder auch Flugfunkregeln mit Souveränität beantwortet – auch wenn Lukas knapp scheiterte sind wir uns sicher, dass er beim zweiten Mal auch diese Hürde meistern wird. Den praktischen Teil absolvierte unser neustes Mitglied mit Bravour, nicht zuletzt wegen seiner Affinität zu Flugsimulator. Wir drücken dir die Daumen!

Da unsere Flugschüler das BZF I machten, fand anschließend der gefürchtete Englischtext statt, doch weder das Vorlesen noch das Übersetzen des Textes bereitete Sorgen.

Danach ging es mit dem praktischen Teil weiter. Dabei wurde ein Flug von A nach B simuliert, bei dem mehrere Prüfungsteilnehmer gleichzeigt im Funk beteiligt waren. Man musste also vor den insgesamt drei Prüfern sein Können in Sachen Funkdisziplin, Absetzung von Pflichtmeldungen oder einfach das Standardverfahren im Flugfunk zeigen. Zudem werden auch Sonderfälle wie Dringlichkeits- oder Notmeldungen geprüft. Trotz des schnellen Redetempos der Prüfer kamen unsere jungen Wilden super zurecht – und das sowohl in Deutsch als auch in Englisch!

Wir sind mächtig stolz auf euch und wollen uns an dieser Stelle noch einmal bei Holger Vierkant bedanken, der mit seiner ganzen Berufserfahrung und Gelassenheit selbst beim zehnten Versprecher noch ein Lächeln für unsere Flugschüler übrig hatte – vielen lieben Dank!

]]>
https://segelflug-papenburg-huemmling.de/herzlichen-glueckwunsch-unsere-flugschueler-haben-die-lizenz-zum-funken-bzf/feed/ 0
Unser Neubau ist jetzt für alle sichtbar! https://segelflug-papenburg-huemmling.de/unser-neubau-ist-jetzt-fuer-alle-sichtbar/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=unser-neubau-ist-jetzt-fuer-alle-sichtbar https://segelflug-papenburg-huemmling.de/unser-neubau-ist-jetzt-fuer-alle-sichtbar/#respond Tue, 21 Jan 2020 18:33:44 +0000 http://segelflug-papenburg-huemmling.de/?p=5795 Bevor unsere Teams am Samstag Ihre Arbeiten im Party Zelt an den Flugzeugen und draußen an den Fahrzeugen aufnahmen, erfolgte erst einmal ein ausgiebiger erster Rundgang durch unseren Neubau. Aufgrund von Verzögerung bei der Statikprüfung konnte erst jetzt mit dem Stahlbau begonnen werden.

Anhand der Stahlkonstruktion wurden jetzt erstmals die Abmaße unserer Neubaus richtig wahrnehmbar. Die Teams freuen sich schon auf die Wartungsarbeiten im nächsten Winter in gut beheizbaren Räumen. Wir hoffen, dass die Arbeiten nun zügig weitergehen. Von Seiten unseres Architekten wurden als Fertigstellungstermin Ende Juni genannt.

Den Termin 12.09 und 13.09.2020 bitte mit Rot in euren Kalendern markieren. An diesem Wochenende ist die Einweihung unseres Neubaus im Rahmen einer Hallenfete und einem Tag der offenen Tür geplant 🙂

]]>
https://segelflug-papenburg-huemmling.de/unser-neubau-ist-jetzt-fuer-alle-sichtbar/feed/ 0
„Ich hab den Deutschen Meister in Neuseeland getroffen!“ – Unser Flugschüler Jan berichtet… https://segelflug-papenburg-huemmling.de/ich-hab-den-deutschen-meister-in-neuseeland-getroffen-unser-flugschueler-jan-berichtet/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=ich-hab-den-deutschen-meister-in-neuseeland-getroffen-unser-flugschueler-jan-berichtet https://segelflug-papenburg-huemmling.de/ich-hab-den-deutschen-meister-in-neuseeland-getroffen-unser-flugschueler-jan-berichtet/#respond Sun, 12 Jan 2020 10:04:13 +0000 http://segelflug-papenburg-huemmling.de/?p=5790

Unser Flugschüler Jan Schwarte aus Dersum ist derzeit in Auckland, Neuseeland – jedoch nicht zum Fliegen, sondern im Rahmen eines Au-Pair-Jahres. Über SocialMedia hatte er davon erfahren, dass vom 04. Januar bis zum 11. Januar 2020 die „Auckland Soaring Championships 2020“ stattfinden – unter den Teilnehmern niemand geringeres als der Deutsche Meister 2019 in der Clubklasse, Stefan Langer.

An dieser Stelle sei einmal eine Art Blog des Wettbewerbs https://www.soaringspot.com/de/auckland-soaring-championships-drury-2020/ und Stefan Langer`s YouTube Kanal mit fast 60.000 Abonnenten https://www.youtube.com/user/SLSoaring verlinkt.

Bereits Anfang Dezember schmiedete Jan den Plan sich dieses Event nicht entgehen zu lassen. „Ne, will da save am Samstag oder Sonntag, also am Anfang, hin und dann unter der Woche nochmal mit den Jungs.“ heißt es im Chat. Am 10. Januar 2020 sollte es dann soweit sein – auch wenn den Jungs, auf die er aufzupassen hat, der Besuch des Flugplatzes erst mit einem Abstecher bei McDonalds schmackhaft gemacht werden musste.

Jan berichtet davon, dass er und seine Zöglinge auf dem Flugplatz direkt mit den Worten „Ah, da sind ja 3 starke junge Männer, die können ja unsere Flächenmänner sein!“ segelfliegerisch begrüßt wurden. Nach einem netten Plausch nach dem Briefing über die Aufgabe, den Wettbewerb und Gott und die Welt bat Stefan den zwei (hoffentlich) Nachwuchspiloten an es sich in dem Cockpit des Discus 2b gemütlich zu machen. Da sich zwischenzeitlich die Mägen bemerkbar machten musste Jan nun sein Versprechen einlösen – hinterher fuhren die drei nochmal zum Flugplatz zurück um sich die letzten Starts anzuschauen.

Jan hat den Weg zu uns durch die Ferienpassaktion des Vereins im Sommer 2017 gefunden, bereits im August 2018 flog er schon das erste Mal alleine, ohne Fluglehrer auf dem hinteren Sitz!

Jan, wir freuen uns immer von dir zu hören und freuen uns schon auf schöne Flüge mit dir in der Saison 2021 (je nachdem wann du zurück kommst auch noch in der Saison 2020…) – bis dahin steht auch unsere neue Halle schon!

]]>
https://segelflug-papenburg-huemmling.de/ich-hab-den-deutschen-meister-in-neuseeland-getroffen-unser-flugschueler-jan-berichtet/feed/ 0