Die Sommerferien sind in Sicht, der Ferienpass wird wie in jedem Jahr in Schulen verteilt, liegt in den Bezirks-, Orts- und Jugendämtern, Kundenzentren … aus und ermöglicht es im Grunde, an jeden der rund 100 Ferientage des Jahres etwas zu unternehmen.

Vorgesehen sind u.a. Touren zum Tropiqua-Bad in Veendam, zum Zoo in Münster oder zum Heidepark Soltau.        Einige der Angebote sind aus den Vorjahren schon bekannt, andere sind neu. So durfte man dieses mal auf das Segelfliegen gespannt sein.

Am Samstag den 16. Juli fanden sich ca. 30 Teilnehmer auf dem Flugplatz des LSV-Papenburg ein, um nicht nur etwas über die Physik des Fliegens zu lernen, sondern auch um einmal selber mitzufliegen.

Nach einer kurzen Bodeneinweisung ging es dann auch gleich los. Mittels der 300 PS starken Seilwinde wurden an diesem Tag Ausklinkhöhen von bis zu 400 m erreicht. Im anschleißende lautlose bis zu 15 minütigen Segelflug wurden Surwold Wald, Börgerwald, Börgermoor, vorbei an der Teststrecke und Esterwegen überflogen. Jeder Teilnehmer konnte das Flugzeug auch einmal selbst steuern.

Nach der Landung zeigten sich alle Teilnehmer total begeistert. Auch die Eltern waren wieder beruhigt. Nun mussten die zahlreichen Fragen beantwortet werden.

Eine Frage die immer wieder gestellt worden ist: “ Wo kann man Segelfliegen lernen ?“.  Die Antwort lautete im Luftsportverein Papenburg e.V. mit seinen Fluglehrern auf den Vereinsflugzeugen. Die Ausbildung findet am jeden Wochenende statt.

Antwort hinterlassen