Herzlich willkommen beim Luftsportverein Papenburg-Hümmling e.V.

Verein

Der Luftsportverein Papenburg-Hümmling e.V. wurde 1952 gegründet und besteht heute aus ca. 85 Mitgliedern im Alter zwischen 14 und 85 Jahren. Unser Segelflugplatz, ein naturnaher Grünlandstreifen und Ausgangspunkt für unseren Sport, liegt im idyllischen Surwold.

Bei uns kann man das Segelfliegen lernen. Für die Ausbildung sind ehrenamtliche Fluglehrer zuständig und auf einem Doppelsitzer bringen sie den Flugschülern die Grundlagen des Fliegens näher.

Die Flugsaison dauert von März bis Oktober. Flugbetrieb findet überwiegend an den Wochenenden und Feiertagen statt. An besonders guten Tagen fliegen wir nach Absprache auch unter der Woche. Ausgeräumt wird samstags um 10 Uhr, sonntags um 9 Uhr morgens und in der Regel gehen die Hallentore erst bei Sonnenuntergang wieder zu.

Gestartet wird überwiegend im Windenstart an einer in Eigenleistung entstandenen Seilwinde, sowie auch im Flugzeugschlepp. Die Vereinsflotte besteht derzeit aus sechs Segelflugzeugen und einem Ultraleichtflugzeug – da ist für jeden Geschmack etwas dabei (Schulungsdoppelsitzer bis zum modernen Hochleistungsflugzeug). Daneben gibt es noch einige Segelflugzeuge im Privatbesitz.

Die Aktivitäten des Vereins sind sehr vielfältig (Boßeltouren, Ausflüge, Sommerlager, Ferienpassfliegen, kleiner UHU, …). Da unsere Fluglehrer alle ehrenamtlich ausbilden, kann jedermann die Ausbildung zum Segelflugpiloten ohne großen Kostenaufwand bei uns absolvieren. Neben der Ausbildung betreiben wir Streckensegelflug. Bei gutem Flugwetter nutzen wir unser Segelfluggelände als thermisch guten Ausgangspunkt für Streckensegelflüge, die nicht selten 300, 400 und sogar über 600 Kilometer Distanz betragen.

Neben der Fliegerei findet in und um unser Clubheim herum ein geselliges Miteinander statt.

Außerhalb der Saison, also zwischen Oktober und März, nutzen wir die kalte Jahreszeit um Gerät und Flugzeuge zu warten, reparieren und zu pflegen. Hierfür haben wir eigene Werkstätten. Bei der Winterarbeit packt jeder mit an, damit alles in gutem Zustand und der Sport für alle erschwinglich bleibt. Außerdem findet im Winter der Theorieunterricht für die Flugschüler statt.

Nach dem Fliegen ist vor dem Fliegen

Clubheim

Unser Clubheim selber ist sicherlich nicht das modernste, aber bestimmt das gemütlichste.
Der große Aufenthaltsraum bietet genügend Platz, um Versammlungen abzuhalten, für Partys zum An- oder Abfliegen oder für Geburtstagsfeiern. Auch in der Küche ist das vorhanden, was man braucht, um sich in den Sommerferien beim Fliegerlager so richtig wohl zu fühlen. Sanitäre Anlagen fehlen natürlich auch nicht. Über dem Aufenthaltsraum befindet sich der Schlafboden, auf dem 8 Segelflieger Platz finden. Die umliegende Fläche eignet sich besonders gut zum Zelten oder Campen. Dazu haben wir ausreichend Stromsäulen installiert, um jedes Zelt und jeden Wohnwagen während des Fliegerlagers oder bei Wettbewerben mit Strom zu versorgen.

Auch eine gemütliche Grillecke mit einem gemauerten Grill haben wir uns eingerichtet, um die Abende nach der Fliegerei so richtig schön ausklingen lassen zu können. Eine mobile Feuerstelle sorgt nach dem Essen für die richtige Atmosphäre, um sich über die Erlebnisse des Tages auszutauschen.