Bei herrlichem Frühlingswetter hat der Luftsportverein Papenburg-Hümmling e.V. die Segelflugsaison 2017 auf dem Flugplatz Surwold-Börgerwald eröffnet.

 

Es ist wieder soweit, pünktlich zum ersten wirklich schönen Frühlingswochende haben die Mitglieder des Luftsportverein Papenburg-Hümmling e.V. wieder den Flugbetrieb auf dem Hümmlinger Segelfluggelände aufgenommen. Vorangegangen war eine lange Wintersaison, in der umfangreiche Wartungs- und Pflegearbeiten an allen Flugzeugen und Geräten und dem Fluggelände durchgeführt wurden. Für die zahlreichen Flugschüler des Vereins fand zeitgleich die theoretische Ausbildung statt, an der erstmals auch Flugschüler des Herbrumer Nachbarvereins teilgenommen haben.

Aber nicht nur Flugschüler müssen lernen. Unter dem Motto „Safety first“ fand im März der obligatorische Sicherheitsworkshop statt, dessen Teilnahme für alle aktiven Piloten des Vereins verpflichtend. Hierbei konnten sich Flugschüler/-innen und Pilotinnen wie Piloten schon einmal mental aufs Fliegen vorbereiten. Aktuelle Sicherheitsfragen wurden im Rahmen dieser Veranstaltung erörtert, sowie über aktuelle Veränderungen in der Luftraumstruktur informiert.

„Der Luftraum,“ so der Vereinsvorsitzende Jörg Ackermann, „ist genau wie der Straßenverkehr keine Spielwiese sondern ein stark gesetzlich reglementierter Raum, in dem man sich tunlichst gesetzeskonform bewegen soll. Ein Verstoß gegen Luftverkehrsgesetze kann sonst sehr schnell mit teuren Bußgeldern geahndet werden.“
Rückblickend auf die wetterbedingt magere sportliche Ausbeute der vergangenen Saison, sind die Ziele für 2017 aber klar definiert.

Sowohl was die Anzahl von 1964 Flugbewegungen als auch die knapp 12000 Kilometer erflogenen Streckenflugkilometer in 2016 angeht, erhofft sich die Vereinsführung für 2017 eine deutliche Steigerung in allen Bereichen. „Die Qualifikation für die Landesliga ist zum Beispiel auch in diesem Jahr wieder unser erklärtes sportliches Ziel,“ so Martin Deepen, Sportleiter des Vereins. „Ob es reichen wird, werden wir am Ende der Saison sehen. Das Erreichen dieses Zieles steht und fällt allein mit dem Wetter, das sich vorzugsweise an den Wochenenden einstellt.“

Neben den sportlichen Ambitionen ist die Ausbildungsbetrieb ein weiteres wichtiges Standbein des Vereins. Schnupperkurse für Interessenten werden deshalb auch 2017 wieder angeboten. Für Interessenten, die sich erst einmal unverbindlich einen Eindruck über den Verein und die Segelflugausbildung verschaffen wollen, bilden die angebotenen Schnupperkurse einen optimalen Einstieg. Anmeldungen hierfür sind ab sofort wieder möglich. Weitere Informationen über den Verein, seine Aktivitäten, sowie Kontaktadressen sind auch auf der Webseite des Vereins www.segelflug-papenburg-huemmling.de oder bei Facebook zu finden.

Antwort hinterlassen