Hatten wir bereits am letzten Wochenende Polarluft am Start, aber erst mit spät nutzbarer  Thermik, so sah es an diesem Wochenende ganz anders aus !

Der Info unseres Wetterweckers Martin folgend, öffneten sich am Samstag schon früh die Hallentore auf dem Steinberg. So wurden die Vereinsflieger Ready for Racing gemacht, Jörg und Mario rüsteten Ihre Flieger gleich am Start auf.

Martin und Jan im Puchacz starteten als Schnupperer, um unseren Streckenfliegern wichtige erste Infos betreffend der aktuellen Wetterentwicklung zu geben.  Schon bald meldete das Team 1.100 m Basis und ein mittleres Steigen von bis zu 2,5 m.

Das war das Startzeichen für Jörg, Mario, Martin und Andrea abzuheben. Nachdem „Kniesi“ unsere 3 Ligaflieger an den Himmel geschleppt hat, ging es die Wolkenstrasse folgend auf Strecke richtig Norden. Zeitgleich ging Michael mit seiner Stemme von Westerstede aus an den Start. Während Mario sich gegen den Wind bis nach Emden vorgearbeitet hat, drehte Jörg bereits auf Höhe Leer um. Das Wetter im Süden entwickelte sich prächtig. Nachdem er sich über den Werkshallen von ADO wieder ausgegraben hatte,  ging es dann mit mächtig Speed in Richtung Meppen und dann weiter bis nach Schüttdorf. Auch Mario hatte sich jetzt für den Süden entschieden. Seine Rennstrecke führte ihn über Quakenbrück in Richtung Achmer. Unser DUO Team nahm das Rennen entlang der A31 auf, Michael hatte nach einem Abstecher nach Cuxhaven ebenfalls Südkurs eingeschlagen.

Nach Ablauf der Wertungszeit von 2,5 Stunden hatten unsere Piloten allesamt sehr gute Ligageschwindigkeitsschnitte erfliegen können:

Jörg: https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightinfo.html?dsId=7148280

Mario: https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightinfo.html?dsId=7148517

Martin & Andrea: https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightinfo.html?dsId=7148333

Michael: https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightinfo.html?dsId=7150075

In der Zwischenwertung der Landesligawertung belegten wir am Samstagabend  mit 22 Punkten für einen hervorragenden 2. Platz in Niedersachen

War am letzten Wochenende der Samstag der bessere Tag, so legte Petrus am Sonntag noch eine Schippe drauf. Aufgrund des „Ehrentages“ für die Ehefrauen und Mütter unserer Mitglieder griffen unsere Piloten am Sonntag nicht in das Wettkampfgeschehen ein. An diesem Tag galt es Punkte bei den Ehefrauen und Müttern zu sammeln, damit diese ihren Männer für die nachfolgenden Ligarunden auch weiterhin den Rücken freihalten.

An dieser Stelle, möchten wir unserem Fliegerfreund Thomas van der Linde aus Lingen zum seinem tollen 1.000 km Flug von Nordhorn aus gratulieren: https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/flightinfo.html?dsId=7154806

Aufgrund des super Wetters am Sonntag mussten sich unsere Piloten  nach Wertungsschluss am Sonntagabend  mit nur noch 6 Punkten und Platz 18 geschlagen geben.

Unsere Piloten wünschen sich für die ab dem 25.05.2019 beginnenden Bezirksmeisterschaften im Streckensegelflug in Achmer Bedingungen wie am Sonntag 🙂

https://www.wettbewerb-edxa.de/

 

Abschließend wünschen die Surwolder der verunglückten Fliegerkolleginn aus „Alte Ems“ gute Besserung eine baldige Genesung!

Antwort hinterlassen