Manu & MoritzDa der längste Tag schon mit der Hochzeit von Yvonne und Patrick belegt war, wurde das „Longest Day fliegen“ kurzerhand um eine Woche verschoben. Während Lucas, Heinz und Manuela am Platz schliefen, reisten Jörg, Rainer, Harry, Ingo, Moritz, Maximillian, Andre um kurz nach 04:00Uhr an. Nach einem Kaffee zum wach werden wurden dann die Hallentore auf dem „Steinberg bei Surwold“ geöffnet. Schnell wurden die Flugzeuge ausgeräumt und an den Start gebracht. Winde und Tower waren schon am Vorabend aufgestellt worden und somit konnte um kurz nach 05:00 Uhr der erste Start erfolgen. Dieses Jahr waren es Manuela und Moritz, die als erstes der aufgehenden Sonne entgegenflogen.

Nachdem jeder Teilnehmer eine Runde geflogen war, traf man sich zum gemütlichen Frühstück im Clubheim. Die jungen Wilden besetzten nach dem Frühstück die Rasenmäher und sorgen für kurzen Rasen am Clubheim und Umgebung. Auch die Start und Landebahn erhielt einen neuen Schnitt dank Andre. Nach und nach reisten nun weitere Mitglieder an, um das Team zu verstärken. Gegen Nachmittag konnte dann noch der ein oder andere kurze Thermikflüge gestartet werden.

Am Abend zwang uns das schlechte Wetter den Flugbetrieb einzustellen und eine trockene Stelle für den Grill zu suchen. Kurzerhand wurde ein Schirm als Regenschutz mit Kabelbindern am Grill befestigt. Während die Grillmeister (Rainer, Jörg und Michael) sich um das Fleisch kümmerten, stellten die übrigen Teilnehmer schnell die Tische und Bänke in der Halle auf. Dank Gerda, Silja, Maria, Cin Cin und Yvonne war ein leckeres Salatbuffet hergerichtet worden. Nun stand dem gemütlichem Ausklang des Tages nichts mehr im Weg.

Wie im letzten Jahr war das Wetter leider nicht wie gewünscht, aber das kann sich ja 2015 ändern.

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer für einen tollen Tag.

 

Antwort hinterlassen