Gestern noch in Aurich heute in Ostrhauderfehn auf der Showbühne – Vereinsflieger im stetigen Einsatz

Wieder einmal macht sich keine Bodenmannschaft auf den Weg, um den „neuen“ Flieger in Position zu bringen. Mittels GPS und ausgefeilten Ortskenntnissen fand auch dieses Mal der Vereinsflieger seinen Sonderlandeplatz.

Nach seinem Erstflug anlässlich des 30 Geburtstag von Andrea, wurde der „alte“ Vereinsflieger anlässlich des 40 Geburtstag von Andrea in 2011 außer Betrieb genommen. Die Nachfolge trat der von Heinz erbaute „neue“ Vereinsflieger auf dem 18 Geburtstag von Marcel an. Von diesem Ereignis haben wir ebenfalls live berichtet.

Mit gewohnter Präzision und entsprechender Vorbereitung war der Flieger schnell in Ostrhauderfehn aufgebaut. Im Anschluss ging es dann weiter ins tiefste Ostfriesland nach Idafehn. Hierhin hatte Frank seine Geburtstagsgäste zu einer gemütlichen Party eingeladen. Die am „weitesten angereisteten“ Gäste kamen aus BW !

Nachdem auch Martina und Andreas leicht verspätet den Ort des Geschehens gefunden hatten, wurde durch die Surwolder das leckere Büffee gestürmt. Bösen Zungen behaupten, dass der eine oder andere dort auch mehrfach gesehen worden ist.

Der DJ versuchte in der Zwischenzeit den Musikgeschmack der Gäste zu ergründen. Gar nicht so einfach wie sich herausstellen sollte. Aber mit der entsprechenden Hilfestelle bei der Titelauswahl füllte sich schon bald die Tanzfläche.

Um die Stimmung weiter anzuheizen, schickten die Surwolder Frank mit einem kleinen Spiel auf die Thermiksuche. Fein ausgestattet mit einem soliden Fahrwerk in Form von Inlinern, einem von Raimund und Reiner entwickelten und gebautes Tragwerk und einem Rettungsfallschim ging es auf den Rundkurs rund um eine stationäre Thermikquelle. So würden wir uns Segelflieger auch in Zukunft die Kennzeichnung von Thermikquellen vorstellen. Unter der Moderation von Andreas gelang es Frank immer besser den Bart zu zentrieren und unter dem tosenden Beifall der Zuschauer wurde die Tagesaufgabe soverän erfüllt. Dieses neue Livetracking System wird mit Sicherheit noch auf vielen Streckenflugbewerben in 2012 zu finden sein.

Um 12:00 Uhr war es dann soweit und Frank nahm die zahlreichen Glückwünsche zu seinem 30 Geburtstag bei doch bemerkungswerter guter Gesamtverfassung entgegen.

Die Surwolder bedanken sich auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich für die Einladung und wünschen Frank alles Gute beim THE DAY AFTER 🙂

Antwort hinterlassen