Sommerlager Bayreuth

Berichterstattung

03.08.2013

Nachdem wir am Morgen den Twin abgerüstet hatten und den Schatten hinter den Wohnwagen gesucht haben, schleppten wir um 13:30 die Else und den Duo an den Start. Die Bünder waren schon wieder seit Stunden am Schulen. Bei den Temperaturen Anerkennung gegenüber den Fluglehrern. Die große Schülergruppe will halt Fliegen lernen. Mittlerweile zeigten sich erste Wolken und so bestiegen die Surwolder ihre fliegenden Kisten, Als erster hob Michael mit seiner „2M“ ab und fand auch gleich einen sstten Bart über Bayreuth, der ihn auf 2.000 m schleuderte. Martin in der Else und Jörg und Heinz mussten sich da schon mehr anstrengen. Während Michael den Thüringer Wald beackerte tummelten sich die Else und Duo Besatzung in der Platzungebung, immer wieder bemüht kühlere Höhen zu erreichen, Leider vergebens 🙁 Folkert trat am Mittag die Rückreise mit Famillie und TWIN an. Nach einer gemütlichen Grillrunde und entsprechender Stärkung traten gegen 21:00 Marcel und Mario die Rückreise an. Luci ware bereits am frühen Vormittag gestartet und meldet um 20:00 5 km Endanflug auf Haren. Der Rest der Truppe genoß den sternklaren Himmel und verband mit den Sternschnuppen zahreiche Wünsche.

Für den heutigen Tag hat der Wetterbeicht vergleichbare Aussagen wie für den gestrigen Tag gemacht. Die Bayreuther stellen bereits die Winde auf. Wir versuchen heute noch einen lockeren Mix aus Fliegen, Abrüsten und Abrödeln, denn auch morgen früh wird bis auf Gerda und Michael  der Rest der Truppe die Rückreise antreten. Wir hoffen, dass bis dahin die Bayern ihre Reiseziele in Nordeuropa erreicht haben und wir unsere Rückfahrt stress- und staufrei zurücklegen werden.

Wir schließen somit die diesjährige Berichterstattung aus Bayreuth. Wir hoffen, dass wir die Stimmung ein wenig vernitteln konnten und freuen uns auf eine gemeisame Grillrunde in Surwold

Aus und Ende !

 

02.08.2013

Der gestrige Tag hat die Erwartungen wettertechnisch leider nicht erfüllt. Die anfänglichen Cumulanten waren sehr schnell verschwunden, das Steigen mit 1,5 m eher schwach und die Basis mit 1.500 m nicht sehr brauschend. Für heute sagt der Wetterbericht sogar noch besseres Bedingungen voraus. Schaun wir mal

 

01.08.2013

Guten Morgen aus Bayreuth. Der Wetterbericht kündigt für den Bereich Thüringer Wald, Fichtel-. und Erzgebirge ca, 450 km an. Es soll sich mäßig bis gute Cumulusthermik einstellen. Basis bei ca. 2.000 m. Gestern hat sich das Warten auf besseres WETTER leider nicht gelohnt. Den ganzen Tag hatten wir es mit einer schleifenden Kaltfront und der Abdeckung zu tun, Erst gegen 17:00 konnte sich die Sonne einige Lücken erarbeiten. Der Tagesrekord bei den Fliegerfreunden aus Bünde lag bei 35 Minuten. Wir hoffen, dass wir heute für unserr Beharrlichkeit belohnt worden.

 

31.07.2013

Gestern war es zwar fliegbar aber für mehr als eine verlängerte Platzrunde zum späten Abend hätte es auch nicht gereicht. Schade ! Die Wetteraussichten mit Blick auf den Nachmittag sehen schon besser aus. EIn Hochdruckgebiet wird von Südwesten für eine Stablisierung sorgen. Das Bild stammt von den Deutschen Meisterschaften in Mengen. Die Bewölkung gibt bereits blaue Löcher frei, der Wind ist derzeit noch lebhaft. Mal sehen wie sich der Tag entwickelt.

 

30.07.2013

Gestern hat kein Flugbetrieb stattgefunden. Auch die sonst so emsigen Bünder Fliegerkollegen haben neutralisiert. Gestern Nachmittag ist dann auch Depi eingetroffen, um uns wieder personell zu verstärken, Die „PX“ steht schon am Start, aber wir warten die weitere Wetterentwicklung noch ab. Derzeit ist Luci in Begleitung von Gerda und Maria auf dem Weg nach München zu seinem 2. Zahnarztbesuch. Mal sehen wie er heute Abned aussieht 😉

 

29.07.2013

Wir angekündigt ist heute Nacht eine Kaltfront mit heftigem Regen und Gewitter durchgezogen. Befürchtungen, dass sich Verhältnisse wie in Zell Haidberg einstellen würden, haben sich nicht bestätigt. Somit hat auch Manu die Schwimmweste wieder einpacken können. Für die heutigen Tag ist ein weitere Front angekündigt, so dass wir auch heute leider nicht fliegen werden. Aber für morgen und den weiteren Verlauf der Woche sieht es gut aus. .Heute werden Steffi, Hans Gerd und auch Manu leider abreisen – schade. Wir erwarten für heute Martin, der die Lücke schließen wird.

Aber jetzt erst einmal Brötchen kaufen und dann gemütlich frührstücken. Wir haben ja schließlich Urlaub! Da der Akku der Kamera leer ist, folgt aktuelles Bildmaterial in Laufe des Tages.

 

28.07.2013

Aus den zahlreichen aufgerüsteten und mit Wasser befüllten Fliegern konnte man die Aussagen des Wetterberichts ableiten: Gute Cumulus Thermik mit einer Basis von bis zu 3.000 m. Also machten wir unsere Flieger startklar. Nur Lucas und Marcel mauerten etwas. Lucas wollte bis zur 4 Wolken warten. Um 13:00 Uhr waren dann die ersten Wolken über Zell Haidberg zu erkennen. Langsam bildeten sich auch im Westen die ersten Wolken. Der Betrieb an der Startstelle wurde jetzt auch deutlich mehr und nun ging es darum einen guten Startplatz zu sichern. Gegen 14:00 hoben wir dann ab: Jörg & Andre, Stricki , Marcel und Luci. Der Wetterbericht behielt recht: Steigwerte bis zum 3,8 m und eine Basishöhe ansteigend auf bis zu 3.000 m. Somit konnten von den Clubi Lucas und Marcel wirklich tolle Schnitte von 90 km/h geflogen werden. Nur das Team um Heinz und Folkert hatten an diesem Tag etwas Pech: Lange Wartezeiten aufgrund erhöhtem Startaufkommen und dann etwas Pech beim Anschlussfinden. Bei nächsten Mal klappt es aber besser !!

Für heute sieht es nicht so gut aus. EIne dicke Abschirmung macht sich breit und fiür den Nachmittag haben sich bereits die ersten Gewitter angekündigt. Die Wetterentwicklung nach dem Durchzug der Kaltfront sieht aber wieder sehr gut aus.

In diesem Sinne wünschen wir alle Daheingebliebenen einen schönen Sonntag !

 

27.07.2013

Gestern hat es eine massive Abdeckung das Fliegen unmöglich gemacht. Nur Michael war es gelungen, der Abschirmung zu entfliehen. So war es ihm möglich 500 km bei seinem Ausflug zur österreichischen Grenze zu erfliegen. Wir anderen haben bis 15:00 gehofft, dass die Abschirmung sich auflöst. Leider tat sie es nicht. So gingen wir dann zur Abkühlung in einen nahegelegenen See und ließem den Abend mit kühlem Bier und leckerem Grillgut ausklingen.

Für heute hat der DWD gute bis sehr gute Blauthermik angekündigt. Basishöhe bis 3.300 m und 400 km OLC. Angesichts der Temperaturverhersagen für Morgen, wollen wir es nochmals versuchen. Für heute Abend ist der gemeinsame Besuch einer OPEN AIR Veranstaltung in Bayreuth geplant.

Soweit fürs erste – Morgen früh mehr !

 

26.07.2013

Gestern wurde wieder geflogen – das schweisstreibende Warten auf das Einsetzen der Thermik hat sich gelohnt. Waren die Bedingungen zu Beginn vergleichbar mit dem Wetter bei uns, so ging es dann ab 16:00 Uhr noch mal so richtig ab. Bärte von bis zu 4 m Steigen und eine Basis von 2.200 m machte es leicht, die umliegende Umgebung zu erkunden. Ein fettes Gewitter machte leider das Abrüsten den Flieger erforderlich. Den Twin können wir bei den Bayreuthern in die Halle stellen 😉 OLC Kilometer wurde nur wenig geflogen, aber das wollen wir am heutigen Tag nachholen. Mal sehen was der Tag so bringt 😉

 

24.07.2013

Gestern war es einfach zu warm – selbst zum schreiben. Deswegen heute erst. Gestern hat sich das Wetter leider nictt entwivckelt wie vorausgesagt. Wir haben alle Flieger an den Start gebracht und gewartet. Gegen 14:00 bildeten sich über dem Thüringer Wald die ersten Gewitter. So haben wir uns entschieden die Flieger sicher im Hänger zu verstauen und den TWIN mit den Bünder Fliegern in der Halle einzustellen. Danach war Baden angesagt. Den anschließenden Abend haben wir dann in gemütlicher Runde ausklingen lassen.

Heute aber wir wie ankündigt neutralisiert. Es sind Gewitter angekündigt. Aber morgen wird dann wieder geflogen. Auch die nächsten Tage sehen gut aus – es dürfte aber durchaus etwas kühler sein.

So jetzt schauen wir uns die umliegende Umgebung an. Morgen früh gibt es dann wieder Neues aus Bayreuth

 

22.02.2013

Guten Morgen!

Nachdem wir das WLAN Problem in den Griff bekommen haben, versuchen wir eine regelmässige Berichterstattung. Die letzten 3 Tage sind schnell zusammengefasst. Nach einer größtenteils stress- und staufreien Anreise ware am Sonntag alle Flieger und Piloten gut in Bayreuth angekommen. Nachdem Michael und Lucas schon am Samstag ihre ersten Trainingsflüge durchgeführt hatten, stieg der Rest der Truppe am Sonntag in das Geschehen ein. Das Wetter war toll und so konnte sich jeder mit der Platz Umgebung bekanntmachen. Neben lokalen Rundflügen wurde auch wieder zahlreiche DMST Kilometer erfolgen. Gestern war ein Hammertag , wie die weltweite Tagesplazierung von Michael mit Platz 3 deutlich belegt.

Für heute ist ebenfalls gute bis sehr gute Wolkenthermik vorausgesagf, Basis bei 2.400 m. nach jetzigem Stand werden wir morgen wohl einen Ruhetag einlegen, da Gewitter angekündigt sind.

Heute Abend mehr !

Antwort hinterlassen